Domainnamen: Registrierung .at-Domain
Die Top-Level-Domain .at

       
  Die Registrierung von Domainnamen zählt seit Jahren zu den Kernkompetenzen von WebDienst.at als Domain-Provider & Registrar.  
Themen:

 

Auf dieser Seite von ihre-domain.at geben wir Ihnen einige grundlegende
Informationen zum Thema

"Registrierung .at-Domain"

 


Die Landes-Domain (Top-Level-Domain) .at
Hier finden Sie wichtige Information wie Restriktionen bzw. Richtlinien und WhoIs-Server zur Registrierung & Verwaltung einer .at-Domain.

Land:  Österreich (Austria)
Typ:  Country-Code Top-Level Domain (ccTLD)
Top-Level Domain (TLD):  .at
Second-Level Domain (SLD):  .co.at , .or.at (optional)
Registrierung möglich unter:  .at  (primär)
.co.at , .or.at
 (alternativ)
Domainvergabestelle (NIC):  nic.at Internet Verwaltungs- und Betriebsgesellschaft m.b.H.
Besondere Vergaberichtlinien:  keine;
.at-Domains können prinzipiell von jedermann angemeldet werden
Provider und/oder Registrar:  WebDienst.at Internet-Service

Ein Domainname (eine Domain) ist ein eindeutiger Name im Internet (zB: webdienst.at oder domainpool.at).
Jedem Domainnamen ist einer Top-Level-Domain (TLD) zugeordnet - zB: .at (Landesdomain von Österreich), .com (internationale Domain), .de (Landesdomain von Deutschland), usw.

Zumeist wird eine Domain registriert, um eine Webseite/Homepage (zB: www.webdienst.at) zu betreiben. Dazu wird dem Domainnamen ein Host - meist "www" - als Subdomain hinzugefügt.
Die Registrierung einer Domain erfolgt über einen "Domain-Provider" bzw. "Registrar" bei einer Domainvergabestelle, welche i.d.R. als "Network Information Center" (NIC) oder "Registry" bezeichnet wird, auf den (Firmen-)Namen des Antragstellers (Registrant).
Für eine Domain-Registrierung muss der Registrant manchmal besondere Bedingungen erfüllen, aber die Registrierungsbedingungen der Domainvergabestelle sind immer verbindlich und einzuhalten!


Hier geht's zur Registrierung .at-Domain ...

WebDienst.at:   .at -Domain registrieren...

Dial.at:  betreutes .at -Domainservice...

 

 

Registrierung .at-Domain - FAQ:

Rechte Dritter:
Vor der Registrierung einer Domain sollte geprüft werden, ob möglicherweise Rechte Dritter verletzt werden (zB: Markennamen, Firmennamen, etc.).

Über einen WhoIs-Dienst ("Ist Domain noch frei?"-Abfrage) kann festgestellt werden, ob der gewünschte Domainname überhaupt zur Registrierung verfügbar ist oder die Domain bereits vergeben wurde.


Was ist ein Domain-Inhaber?
Der Domain-Inhaber ist Träger aller Rechte und Pflichten an einer Domain und kann somit über die Domain verfügen, sie also nutzen, vermieten, an jemand anderen übertragen etc. Ohne seine Zustimmung dürfen keine Daten an der Domain verändert werden. Er hat aber auch die Pflicht, laufende Domain-Entgelte (selbst oder über einen Provider) zu bezahlen und haftet für Rechtsverletzungen, die durch die Domain entstehen. Der Domain-Inhaber ist der Einzige, der seine Domain wirksam kündigen oder an einen anderen übertragen kann.
Als Domain-Inhaber muss entweder eine Organisation oder eine natürliche Person angegeben sein. Organisationen mit eigener Rechtspersönlichkeit (zB. OHG, GmbH, Vereine usw.) müssen im Organisations-Feld eingetragen werden - vollständig und mit etwaigem Rechtsformzusatz. Steht im Namensfeld zusätzlich eine Person, so gilt diese lediglich als Ansprechperson, nicht aber als Domain-Inhaber. Bei Organisationen ohne eigene Rechtspersönlichkeit ist zusätzlich eine natürliche Person im Namensfeld anzugeben, die auch Inhaber der Domain ist. Inhaber, die natürliche Personen sind, sind mit Vor- und Nachnamen im Namensfeld einzutragen. Umlaute sind bei Inhaber-Angaben nicht zulässig.

Welche Voraussetzungen muss der Domain-Inhaber erfüllen?
.at-Domains können prinzipiell von jedermann angemeldet werden, egal ob Person, Firma, Verein oder Organisation. Privatpersonen müssen jedoch volljährig und geschäftsfähig sein. Eine Organisation muss mit der gültigen Rechtsform angegeben werden.

 

Welche Vertragsbeziehungen entstehen mit der Registrierung einer .at-Domain?
Die Vergabe von .at-Domains basiert auf den AGB der Registrierungsstelle nic.at.
Egal, wer eine Domain im Namen des Domain-Inhabers beantragt - der Inhaber ist (auch) Vertragspartner von nic.at!

Welche Aufgaben hat nic.at?
Und welche ein Provider/Registrar?

Ein Provider bzw. Registrar bietet die verschiedensten Internet-Dienstleistungen an: von Webspace, über Domain-Hosting und E-Mail-Adressen bis hin zu Webdesign und vieles mehr. Er schafft die technischen Voraussetzungen für eine Domain, denn er trägt sie in (s)einen Nameserver ein. Damit eine Domain jedoch funktioniert, muss sie bei der Registrierungsstelle nic.at angemeldet werden. Erst dann ist die Domain im Internet erreichbar. Der Provider ist also der Mittler zwischen dem Domain-Inhaber und nic.at.

Können Domains reserviert werden?
Ein Domain-Name unter .at kann nicht bloss vor-reserviert werden. Die Domain muss bei der Anmeldung schon technisch funktionieren, das heisst in Nameservern eingetragen sein.

Was sind Nameserver?
Domain Name Server verwalten die Information, welche IP-Adresse zu welchem Domain-Namen gehört. Jedes Mal, wenn eine Seite im Internet angewählt wird, muss ein Nameserver die entsprechende IP-Adresse zurückliefern, damit der Browser eine direkte Verbindung zur Seite aufbauen kann.
nic.at verlangt bereits bei der Registrierung einer Domain mindestens zwei gültige Nameserver-Einträge.

Kann man beliebig viele .at-Domains registrieren?
Ja, bei nic.at gibt es keine Begrenzung der Domain-Anzahl pro Inhaber.

Was ist ein gültiger .at-Domain-Name?
Ein Domain-Name darf Buchstaben ("a-z"), Ziffern ("0-9") und Bindestriche ("-") sowie die durch die IDN hinzugekommenen Zeichen enthalten.
Zwei Bindestriche hintereinander an dritter und vierter Stelle des Domain-Namens sind nicht erlaubt. Der Name darf nicht mit einem Bindestrich beginnen oder enden.
Länge: Domain-Namen unter .co.at und .or.at : mindestens ein Zeichen (z. B. t3.co.at und s.or.at), Domain-Namen unter .at: mindestens drei Zeichen. Maximale Länge: 63 Zeichen.

IDNs bei nic.at?
Die Registrierung von Internationalized Domain Names (IDN) ist seit, 31.03.2004 für .at-, .or.at-, .co.at-Domains möglich. Seit diesem Zeitpunkt können 34 zusätzliche Zeichen registriert werden. Dies sind die Kleinbuchstaben des ISO 8859-1 Zeichensatzes sowie die drei Zeichen œ, š und ž aus dem Unicode-Zeichenbereich Latin Extended-A. Die wichtigsten neuen Zeichen sind: ä, ö und das ü.

Domain-Kündigung:
Eine .at-Domain kann jederzeit gekündigt werden. Allerdings nur vom Domain-Inhaber selbst - schriftlich und persönlich/firmenmäßig unterzeichnet, entweder bei Ihrem nic.at-Registrar oder direkt bei nic.at. Für die Kündigung benötigen wir ein Faxformular.

Hinweise & Anmerkungen:
Beachten Sie die Vergaberichtlinien, die Sie erfüllen müssen, damit Sie eine .at Domains registrieren bzw verwalten können und beachten Sie, dass sich die Vergabevoraussetzungen und Richtlinien bei .at-Domain ändern können.
Quellen: Zahlen und Bedingungen: nic.at Internet Verwaltungs- und Betriebsgesellschaft m.b.H.


Registrieren Sie jetzt Ihre .at -Domain !

WebDienst.at:   .at-Domain registrieren...

Dial.at:  betreutes .at -Domainservice...

[Service by DomainPool.at | © by WebDienst.at]